Kerwekönigin

Maya Böhm

Seit 1956 hat Einhausen eine Kerwekönigin. Sie ist Repräsentantin der Giggelskerwe. Zu ihrem Stab gehören sechs Begleitdamen. Anfangs wurde die Kerwekönigin bestimmt, später wurde sie aus einem Jahrgang heraus von den Kerweburschen gewählt.
Heute ist es so, dass jedes Mädchen des Jahrgangs (das Jahr, in dem sie 16 Jahre alt werden), wegen einer Kandidatur angeschrieben wird. Der Kerwevadder wird mit jedem Mädchen und deren Familie persönlich sprechen und Fragen beantworten. Alle Mädchen, die zur Wahl der Begleitdame kandidieren möchten, werden am Abend der „Wahl der Kerwekönigin“ vorgestellt. Zu diesem Familienabend ist jeder eingeladen und jeder zahlende Gast bekommt einen Stimmzettel, auf dem er, in einer geheimen Wahl, höchstens sechs Kreuze machen darf. Die sechs Kandidatinnen mit den meisten Stimmen werden die neuen Begleitdamen der Kerwekönigin, die ebenfalls an diesem Abend in geheimer Wahl gewählt wird. Aus diesen sechs Begleitdamen wird im folgenden Jahr die Kerwekönigin gewählt. Umrahmt wird dieser Abend, der meistens kurz vor den Sommerferien stattfindet, mit Tanzmusik und einigen Programmpunkten, wie z.B. der Vergabe “schönster Kerwewagen“, Spiel der Oberkerweburschen, Auftritt des Vereinsballettes, Vorstellung der Anwärterinnen für die Begleitdamen und Vorstellung der Anwärterinnen zur Kerwekönigin… Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für viele Mädchen ist es eine besondere und einmalige Ehre, in ihrer Festgarderobe auf einem Prunkwagen, der meist aus vielen tausenden, handgemachten Papierblumen besteht, durch Einhausen zu fahren. Neben der Kerwe ist sie oft als Repräsentantin des VzEdT und der Gemeinde Einhausen zu verschiedenen Anlässen unterwegs (z.B. Neujahrsempfang der Gemeinde Einhausen, Sportlerehrung, Eröffnung Maimarkt in Mannheim, Sommerfest der Riedgruppe Ost, Verkaufsoffene Sonntage/Gewerbeschau der Wirtschaftsvereinigung Einhausen, Besuch des Hessischen Landtags, Hoheitentreffen auf Einladung vom Landrat, Weihnachtsmarkt Einhausen etc.

Kerweköniginnen a. D.

Lina Lulei

2021

Alexandra Grüner

2019, 2020 (wg. Corona)

Carolin Thoma

2018

Chiara Rau

2017

Lena Grimm

2016

Eva Hartnagel

2015

Anna Schumacher

2014

Georgia Moser geb. Werner

2013

Anika Grüner

2012

Tamara Richter

2011

Eva Freudenberger

2010

Carola Richter geb. Becker

2009

Laura Goisser

2008

Julia Hilbert geb. Weber

2007

Tanja Mang

2006

Nicole Raulin

2005

Yvonne Sonnenschein geb. Daub

2004

Kerstin Rau

2003

Isabel Hiemenz

2002

Judith Florl geb. Hiemenz

2001

Nadine Hedderich geb. Bettels

2000

Patricia Bauer geb. Gottwald

1999

Simone Gärtner geb. Weber

1998

Katja Karg geb. Schelshorn

1997

Miriam Martini geb. Grote

1996

Melanie Back geb. Grieser

1995

Melanie Mizera geb. Spiwak

1994

Alexandra Gremm geb. Wüst

1993

Sonja Blüm geb. Tremmel

1992

Nicole Arnold

1991

Yvonne Schauer

1990

Doris Kromer geb. Selig

1989

Iris Gärtner geb. Tremmel

1988

Heike Weidel geb. Gutschalk

1987

Jutta Thöle geb. Deselaers

1986

Marion Leidner geb. Hartnagel

1985

Rita Albert geb. Glanzner

1984

Viola Lugo geb. Herrmann

1983

Marion Eckert geb. Häbe

1982

Susanne Denefleh geb. Hendel

1981

Gabriele Fahlke geb. Diehl

1980

Martina Gärtner

1979

Heike Bengel

1978

Ingeborg Gärtner-Grein geb. Gärtner

1977

Sylvia Weisker geb. Mizera

1976

Fabiola Wiedemann geb. Gebhardt

1975

Helene Willenbücher geb. Nautz

1974

Sonja Golla geb. Haßlinger

1973

Rita Weiß geb. Schumacher

1972

Sonja Schild geb. Kaffenberger

1971

Christel Rapp geb. Würsching

1970

Christel Treiber geb. Werle

1969

Maria Schumacher geb. Rothenheber

1968

Elisabeth Fuchs geb. Rapp

1967

Hilde Zimmermann geb. Setzinger

1966

Irmtraud Glanzner geb. Grieser

1965

Hildegard Hauser geb. Diehl

1964

Karin Lacroix geb. Herrmann

1963

Hedwig Hartnagel geb. Wiegand

1962

Heide Marie Müller geb. Sudheimer

1961

Helga Ochsenschläger geb. Degen

1960

Ingrid Obst geb. Grieser

1959

Anita Denefleh geb. Schumacher

1958

Liesel Hölzel geb. Schlösser

1957

Katharina Hahn geb. Hiemenz

1956